panART


Der Begriff panART hat seine Wurzeln in einem Aphorismus des griechischen Philosophen Heraklit: panta rhei, παντα ρει, Alles flie├čt. (In der Urspr├╝nglichkeit bedeutet "Pan" soviel wie "ganz" oder "allumfassend", was bedeutet, dass die panART eine Form allumfassender Malerei ist.)


Genau aus diesem "im Fluss sein" sch├Âpft die panART-Malerei ihre Kraft.
Sie bringt die innere Welt mit dem ├äu├čeren in Einklang. Sie verbindet die Urkraft mit der Zukunft. Dieser Einklang, dieses Einssein, zieht mit lebendigen panART-Farben, aufgetragen in mehreren Schichten, Spuren am Maluntergrund. Meistens abstrakt, aber durchaus auch mit figuralen Elementen. Es ist dies eine Maltechnik des freien Malens, der informellen Art, emotional und "aus dem Bauch heraus". panART ist ein meditatives, befreiendes Spiel mit Farbe und Emotionen, Luft und Wasser, das allein im F├╝hlen seinen Ausdruck findet und die Seele befl├╝gelt. panART-Malen schenkt ein Gef├╝hl der Leichtigkeit und Freiheit, denn alles ist erlaubt.


panART-Malerei ist nicht in erster Linie was man sieht, sondern was man schwingungsm├Ą├čig empfindet. Denn das Unterbewusste registriert alles, auch das Unsichtbare. Das Licht durchdringt alle Farbschichten bis zur untersten und das Auge des Betrachtenden malt ein darin "entdeckendes Bild" unweigerlich mit dem inneren Auge fertig.


Die Farben f├╝r die panART-Malerei k├Ânnen nicht als Fertigfarbe k├Ąuflich erworben werden. Vielmehr hat jeder panART-K├╝nstler eine eigene Rezeptur und r├╝hrt und mischt - nach Art der alten Meister ÔÇô die Farben selber


Begr├╝nder dieser innovativen Maltechnik ist der Vorarlberger K├╝nstler MASU, Matthias Baumgartner. Sein Motto: "Malerei ist in Licht, Farbe und Form umgesetzte Liebe."




Impressum